Anwendungen

Praxis- und Apothekenbörse

führt Nachfrager und Anbieter von Praxen und Apotheken sowie mögliche Kooperationspartner zusammen. Die Praxisbörse ist eine browserbasierte Intranet-Anwendung der apoBank, die das Erfassen von

  • Kunden- und Interessentendaten
  • Angeboten zum Verkauf von Praxen und Apotheken
  • Nachfragen zum Kauf von Praxen und Apotheken

ermöglicht.

Diese Erfassung dient als Grundlage für das Matching, in dem die Praxisbörse-Mitarbeiter über konfigurierbare Filterfunktionen einen automatischen Abgleich der Anforderungen von Anbietern und Nachfragern durchführen. Geeignete Angebote von Praxen/Apotheken werden in Form von Exposés bereitgestellt.

Der Funktionsumfang beinhaltet neben den Basisfunktionen:

  • Automatischer, ereignisgesteuerter Mailversand an Kunden, Berater und Praxisbörsemitarbeiter
  • Generierung von PDF-Dokumenten auf Anforderung des Benutzers
    (z.B. Exposés mit Praxisdaten und -fotos)
  • Thematische Aufbereitung der Daten in Listen und Reports
  • Administration zur Datenpflege von Zielwerten (für Anzahl Leads) und Vorgaben Landkarte
  • Schnittstellen zum Import von Kunden- und Beratern aus dem Kernbanksystem sowie zum Upload von Interessentendaten aus dem Internet-Portal.

Die Praxisbörse wurde von der gbs individuell für die apoBank auf der Basis von Oracle / APEX entwickelt. APEX, beziehungsweise genauer Oracle Application Express (APEX), ist eine Low-Code-Entwicklungsplattform, mit der skalierbare, sichere Unternehmens-Apps entwickelt und überall bereitgestellt werden können.

Vertriebspartnerportal

Das Vertriebspartnerportal unterstützt die apoBank bei der digitalen Informationsbereitstellung und Geschäftsabwicklung mit dem Vertriebspartner. Dadurch bietet es einen zentralen Mehrwert bei der Digitalisierung des Vertriebspartnergeschäfts der apoBank.

Das Vertriebspartnerportal ist eine browserbasierte Internet-Anwendung der Bank. Im Zentrum der bereitgestellten Informationen stehen die von den Vertriebspartnern vermittelten Geschäfte und Kunden. Darüber hinaus werden neben kontinuierlichen Informationen zu Produkten und Konditionen den Vertriebspartnern der apoBank zusätzlich spezifische Informationen zur Verfügung gestellt, z.B. hauseigene Analysen rund um die Berufswelt der Heilberufler. Auch erhält der Vertriebspartner Informationen zu den bankinternen Prozessen, der aktuellen Geschäftslage oder zu Rechtsänderungen, die den Gesundheitsmarkt betreffen.

Der Benutzer kann Newsletter abonnieren (quartalsweise) und festlegen, ob er bei wichtigen Änderungen (z.B. in Bereichen Download / Informationen) eine Informationsemail erhalten möchte.

Anwender (Vertriebspartner und Vertriebspartner-Organisation) können optional an Umfragen, z.B. zu Einfachheit Handhabung Online-Portal, Funktionalität und Relevanz der zur Verfügung gestellten Downloads, Produktbewertungen und Notwendigkeit von Produkten, teilnehmen.

Das Vertriebspartnerportal wurde von der gbs individuell für die apoBank auf der Basis von Oracle / APEX entwickelt. APEX, eigentlich Oracle Application Express (APEX), ist eine Low-Code-Entwicklungsplattform, mit der skalierbare, sichere Unternehmens-Apps entwickelt und überall bereitgestellt werden können.

INKO

Das Programm INKO dient zur Investitions- und Kostenplanung von Einzelpraxen oder Berufsausübungsgemeinschaften für Ärzte, Zahnärzte oder Tierärzte.

INKO ist ein interaktives Beratungsprogramm, das die gbs gemeinsam für die apoBank sowie das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) entwickelt hat. Es dient der konkreten und anschaulichen Beratung der Ärzte und Zahnärzte in der Praxisgründungsphase.

Neben der Berechnung und Auswertung der notwendigen Mindesteinnahmen stellt das Programm grafisch aufbereitet die Investitionsstruktur, den Sollzins- und Tilgungsverlauf, den Cash Flow sowie die Mindesteinnahmen dar. So können mit INKO alle Vorstellungen der Ärzte / Zahnärzte hinsichtlich ihrer Praxisinvestitionen durchgespielt werden. So lässt sich u.a. ausrechnen, welche Gesamteinnahmen notwendig werden, um die Ausgaben für Praxisinvestitionen und private Lebenshaltung zu decken.

Mit diesen Informationen können dann die Berater ein realistisches Szenario für die Praxisgründung, unter Berücksichtigung der Konkurrenzlage am Wahlstandort, entwerfen.

ZinsDB

Die ZinsDB eine leistungsfähige, browserbasierte Datenbankanwendung zur Nachstaffelung von variablen und Zinscapgeschäften. In Ausnahmefällen ist auch eine Festzinsnachstafflung möglich. Die Anwendung dient der Nachstaffelung von Tilgungs- und Annuitätendarlehen und wurde gemäß der Zinsanpassungsklausel der apoBank umgesetzt.

Als Ausgangsdaten der Nachstaffelung werden die Daten des jeweiligen Darlehensvertrages, die Parameter der einzelnen Nachstaffelung (Referenzzinssätze, Basiszinssätze) sowie sämtliche in den Nachstaffelungszeitraum fallende Zins- Tilgungs- und Abschlussänderungen des Darlehenskontos erfasst. Die Berechnung der Nachstaffelung erfolgt dann auf Anforderung des Benutzers. Letztlich stellt die Nachstaffelung eine Nachberechnung und Korrektur der bereits berechneten Darlehenszinsen dar.

Ergebnis der mit der ZinsDB erstellten Nachstaffelungen sind die aus der ZinsDB generierten Belege zur Dokumentation der erfassten Daten, zur Zinsentwicklung des Darlehens vom Beginn der Darlehenszusage bzw. der Konditionsvereinbarung bis zum Ende des jeweiligen Nach-staffelungszeitraumes, die Nachstaffelung selbst sowie ein Beleg zur Nutzungsentschädigung und ein Buchungsbeleg.

Die ZinsDB wurde von der gbs individuell für die apoBank auf der Basis von Oracle / APEX entwickelt. APEX, eigentlich Oracle Application Express (APEX), ist eine Low-Code-Entwicklungsplattform, mit der skalierbare, sichere Unternehmens-Apps entwickelt und überall bereitgestellt werden können.

aktuelle Neuentwicklungen